6Pack ab 5 Monaten! - Oder wie es machbar ist den Kampf gegen das eigene ICH ins Lot zu bringen

Google+ Followers

Dienstag, 30. April 2013

Surfweltcup und Wochenfoto

Karim hat mir nach der letzten Einheit einen Ortswechsel vorgeschlagen. Zum bisserl runter kommen vom Arbeitsstress und mal veränderte Trainingsbedingungen zu haben. Also machten wir uns für 2 Tage nach Podersdorf auf. Dort ist gerade Surfweltcup, chillige Musik im Hintergrund und Urlaubsfeeling pur...

Doch für mich gabs erst mal Stangentraining am Abend.








Heute folgten sonnige Jumps zum warm up...








Pistols, wenns Karim vorzeigt.










Ich bin schon froh, wenn ich die Balance halten kann...








Trotz der coolen Zwischendurch-Abkühlungen im Wasser, war ich komplett dahin.







Natürlich gabs noch ein paar Draufgaben, sonst wärs ja nicht Hardcore-Training ;-)









Obwohl die beiden Trainings super anstrengend waren und ich gestern auch in der Disco abgeshaked habe, war es eine feine Abwechslung. Bestens für die Stimmung um motiviert in die nächste Woche zu starten. Schwimmen war ich auch schon und das noch im April! Vor allem freue ich mich, dass die Pistols schon besser klappen. Das sind Trainingserfolge,

Fotos machen ist definitiv anstrengender als trainieren...










Jetzt ist hier noch nicht viel zu sehen, spüren tu ichs schon.









In Podersdorf konnte ich zusätzlich ein paar schöne Making of Fotos machen. Jetzt gibts auch ein Branding, dass beim Wiener Töchtertag entstand, Shirts und Rocky, mein wacher Sporthund, war das schönste Modell ...
Eine kleine Auswahl ist auf Karims Seite im Facebook zu sehen...
Wie das Branding enstanden ist? Check it soon on www.diecheckeria.com

www.pfa-fitness.at




Sonntag, 28. April 2013

Step by Step zu Spider-Crawls

 Stiegen rauf und runter - vorwärts und rückwärts









Bis zu drei auf einmal - anfangs kaum machbar....
Als Belohnung gabs heute wieder Einschulung für die Spider-Crawls.





 Bei Karim sieht das so easy aus...





 Meinen Wunsch bereute ich bald...
 und holte mir auch wunde Knie.







Zwischendurch dachte ich, ich kann nicht mehr...

Beim letzten Satz klappte es ganz gut und ich merkte, dass ich es bald kann. Cool war die beständige Motivation von Karim , obwohl ich jammerte und rauntze, weil mir heut alles weh tat. Gestern eine Filmpremiere checken und Sachen schleppen lies er nicht als Ausrede gelten. Gut so, denn letztendlich geht es bei mir auch darum Ängste zu überwinden, wenn ich drei Stufen auf einmal nehmen soll oder beim Crawling auf den Stufen eingehe...
Das Gefühl nach dem Training ist unbeschreiblich und der Körper fühlt sich gut an.
Manchmal sind es nur kleine Schritte, mit jedem komme ich weiter und gebe nicht auf.- Keep on crawling ;-), ist jetzt mein Spruch.

www.pfa-fitness.at


Freitag, 26. April 2013

Boxen geht weiter ...

Ich hab heute schon mit Bandagen trainiert und die echten Handschuhe getragen. Das war cool und die Schläge werden besser. Insgesamt ist es noch ein weiter Weg. Doch jetzt zählt das Training.

Bevor es ran an den Sack heisst, braucht es Kraft...
.
 Zuerst Arme aufwärmen...
 Die bliebten Mountain-Climbers...
Ran an die Stangen bis die Arme zittern....
Savannah und ihr Vater, Ramy waren heute zum zweiten mal dabei.
 Sie kann auch schon ganz schön zuschlagen....
 Nach dem Schlagtraining zur nächsten Übung.
Gekickt wird hier nicht...










Diese arge Übung am besten selbst beim nächten Training ausprobieren ;)
Selbst machen, dass war auch das Motto als ich gestern im Rahmen vom Wiener Töchtertag eine Kleidertauschparty+ veranstaltet habe. Einen ersten Eindruck gibts im Video vom Team bei Elisabteh Luckabauer...
Wie sich David am Sack geschlagen hat, wie unser Morgensport mit Karim gelaufen ist und was wir mit den Teilnehmerinnen produziert haben, ist eine eigene Geschichte. Einfach demnächst checken unter www.diecheckeria.com.

Meine Six-Pack Geschichte geht hier weiter. Da muss ich mich schon durchboxen und dabei gehts auch um meine mentale Stärke...

http://www.pfa-fitness.at/



Mittwoch, 24. April 2013

Personal-Training vs Boden küssen

Warm up für die Wadln gabs am Weg zum Park. Wie das geht zeigen wir morgen beim Morgensport am Wiener Töchtertag. Bilder gibt es dann im BLOG - Infos ab morgen Mittag unter www.diecheckeria.com...

Karim zeigt mir gleich wie die heutige Abschlußübung aussehen wird.
 Bis ich so springen kann wirds noch ein bisschen dauern.
 Grundübung - wie ein Flummi auf den Ballen hüpfen hilft jedenfalls!
 Mir tut schon alles weh, aber da gibt es kein Erbarmen...
Gut so, auch wenn ich den Personal-Trainer manchmal verwünschen könnte ;-)

Damit es auch was bringt, setzt Karim noch eines drauf...


Da küsste ich gleich mal den Boden, weil meine Kraft anfangs nicht ausreichend war.









Das ist der Punkt wo das Personal- Training zum Tragen kommt. Erklärung und Motivation von Außen die richtigen Muskeln anzusteuern und üben, üben , üben - Aufgeben verboten. Nie hätte ich gedacht, sowas mal machen zu können. Doch die Beständigkeit beim Zureden hilft über persönliche Hürden. Auch wenn es manchmal nur kleine Schritte sind. Jeder Fortschritt ist ein Erfolg. Die Erfolge lassen sich dann auch umbuchen, wenn es um andere Ziele geht. Das macht Sinn.

Dienstag, 23. April 2013

"Hinkelsteine" am Start der dritten Woche

Heute beginnt Woche 3, echt cool, weil sich was tut, ich mich super viel bewege ...


Was hat Karim wohl heute mit den Ziegelsteinen vor?








Ein bisschen abgelenkt war ich, weil Rocky dabei war. Er muß jetzt lernen beim Training ruhig zu bleiben...







Sonnengruß mal anders ;-) Dabei hatte ich das Gefühl, dass aus den Ziegelsteinen Hinkelsteine wurden.










"Pistols", die will ich auch lernen...








Bei mir ist zuerst mal richtig stehen gefragt.







Military Presses - die find ich echt cool. Vor allem, wenn ich dann wieder ohne Hilfe rauf komm und nicht am Beton picken bleib ;-). So fühlt sich das an, wenn die Kraft ausgeht...






Karim gehen Kraft und Kreativität bei den Übungen nicht aus. Next Step von der Bank in Richtung Handstand-Pushups...











Durchs Training kommen immer neue Ziele dazu. Schön ist es vor allem, wenn ich kleine Teilziele erreiche. So wie heute, als ich drei Liegestützt am Stück ohne Hilfe machen konnte. Dann weiß ich wieder warum ich mit "Hinkelsteinen" trainiere und nebenbei meinen Sporthund erziehe...

Ich freu mich, dass die Jean schon ein paar Milimeter höher sitzt ;-)










Fühl mich derzeit trotzdem irgendwie wie aufgeblasen und bin scheinbar mitten im Veränderungsprozeß...

Sonntag, 21. April 2013

Pumpen an der Stange

Den sonnigen Sonntag Nachmittag haben wir für ein Training an der Stange genutzt. 2 Stunden vorher hab ich mir die Hände eingecremt. Ein schlechter Plan, weil da rutschts nur so. Gut, dass es im Park auch Erde zum Einreiben gibt, damit die Hände wieder etwas trocken sind. Für das Stangentraining ist ein fester Griff gefragt...


Karim zeigt mir eine von vielen Übungen ...








"Autsch" - doppelt anstrengend, weil ich fast abrutsche ...








Dafür sind meine Unterarme jetzt ganz schön aufgepumpt ;)









Bergab für den Personal-Trainer, damit ich seh was ich vielleicht auch bald kann...







Bergauf jetzt noch für mich, flach runter komm ich schon alleine ...







Bein heben und mit den Händen oben halten, halten, halten und nicht abrutschen...












Kein Eincremen vor dem Training, dass musste ich versprechen. Die Erde auf den Händen gleicht das Fett nicht ganz aus. Dann sind die Stangen ölig und es ist für alle anderen auch schwer.
Morgen hab ich Laufeinheit alleine. Ein langer Lauf, auf den ich mich schon sehr freue. Am Dienstag folgt das Wochenfoto mit der Zieljean und Woche drei vom Hardcoretraining kann beginnen...

Freitag, 19. April 2013

Ring frei für Boxrunde 2 im move UP!

Anfangs noch entspannt mit dem Boxsack. Da wusste ich nicht was auf mich zukommt ...







Karim zeigt es vor.








Zuerst in die Luft...








An fünf Sachen auf einmal denken ;-)







Richtig Bandagieren will gelernt sein, denn das schafft die notwendige Stabilität.






Kraft im ganzen Körper ist für das Training gefragt. Dafür gabs heute Bauchmuskelübungen...






Dann geht es irgendwann...

Schlag auf...







Schlag.





W.O. geb ich nicht, aber K.O war ich ganz schön. Karim musste sich heute ziemliches Gefluche von mir anhören. Meine Arme waren vom Schlagtraining am Anfang schon strapaziert. Die Bauchmuskelübungen taten ihres dazu.







Morgen ist Trainingspause. Gut so. Dafür bin ich für Sonntag super-motiviert.
Eine kleine Vorführung gibt es im Rahmen von der Kleidertauschparty+PASSIVE ATTACK am Donnerstag, dem 25.4.2013 ...

Für alle die motiviert sind und sich trauen ist der Ring nächste Woche wieder frei...